Besprechung Vorabzüge + Besuch beim örtlichen Bauamt

Hier mal wieder die aktuellsten News zu den o.g. Themen:

Fr. A. von FingerHaus hat uns heute Morgen wieder besucht, damit wir vor unserem Termin bei der Gemeindeverwaltung nochmal gemeinsam die Fragen, Anmerkungen und Änderungen der bisherigen Vorabzugszeichnungen durchsprechen können. Es war ein sehr konstruktiver Termin, zumal es natürlich nicht mehr die Menge an Änderungen gab. Die Vorabzüge werden dann jetzt von FingerHaus überarbeitet und gehen uns danach wieder zu. Lt. unserer Kundenbetreuerin können wir auch Ende dieser Woche, Anfang nächster Woche mit der ersten Mehr-/Minderpreisrechnung auf Grund der ersten Vorabzugszeichnungen rechnen.

Der anschließende Besuch beim der zuständigen Gemeindebauverwaltung war eigentlich garnicht so schlecht. Erst hat man natürlich auf sehr niedrige Maße gepocht (max. 20 cm mehr Wandhöhe). Im Gespräch selbst hat sich dann so nach und nach ergeben, dass auch schon mal 40 cm genehmigt wurden – das sei aber in den Fällen das höchste aller Gefühle. Ich meine wir machen das ja jetzt nicht aus „Jux und Dallerei“ und Spass an der Freude, sondern wir sind fest davon überzeugt, dass es die einzige richtige Lösung ist um aus dem jetzigen „Loch“ angemessen rauszukommen. Es gab daher auch definitiv Einsehen und der Vorschlag das ganze durch den zuständigen Bautechniker vor Ort ansehen zu lassen. Bin mal gespannt wann die sich bzgl. eines Termins bei uns melden. Wir hoffen möglichst bald, denn diese Maschinerie frisst einfach irre viel Zeit und gerade die wollten wir ja wirklich so minimal ausfallen lassen wie möglich.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.