Archive for Januar, 2009

Bauantrag genehmigt

Dienstag, Januar 27th, 2009

Bereits zwei Tage nach Abgabe unseres Bauantrags habe ich heute den Anruf erhalten, dass der Antrag durch ist und wir ihn abholen können. Das haben wir natürlich gleich getan.

Jetzt warten wir nur noch auf den Bemusterungstermin, da hat sich bislang noch niemand bei uns gemeldet.

Ende der Woche sollen wir die „Vorabzüge“ für den  Grundstückstausch bekommen. Nächste Woche wollen wir das ganze dann beim Notar festmachen. Daraufhin werden alle notwendigen Unterlagen an die Banken weitergeleitet.

Die nächsten Schritte – Abgabe Bauantrag beim zuständigen Bauamt

Freitag, Januar 23rd, 2009

Auch hier geht es jetzt Schlag auf Schlag.

Nachdem gestern in der Früh gleich mit unserer Kundenbetreuerin zu ein paar Themen bzgl. des erhaltenen Bauantrags telefoniert hatte, galt es für uns am Abend nochmal alles nachzubessern (z.B. Schreibfehler in der Adresse, falsche Angabe der Garagendachneigung auf dem Grundrissplan u.ä.). Heute Morgen um 7.30 Uhr habe ich unseren Bauantrag dann eigenhändig beim zuständigen Bauamt abgegeben. Dort wurde dann nochmal geprüft ob alle Unterschriften drauf waren. Auf meine Frage hin bzgl. Dauer bis zur Entscheidung über den Antrag, teilte mir der nette Herr mit, dass es sich ja um einen Antrag im Freistellungsverfahren handelt und wir da evtl. schon nächste Woche mit einem Bescheid rechnen können. Alles sofern keine ungewöhnlichen Umstände/Erschwernisse eintreten, wie z.B. eine Straßenlaterne, welche die Einfahrt versperren würde o.ä.

Wir sind daher guter Hoffnung, dass wir wirklich so schnell unseren genehmigten Antrag in Händen halten dürfen.

Außerdem ist heute die Aufforderung zur Abgabe einer Finanzierungsbestätigung von FingerHaus (Buchhaltung) eingetroffen.  Das haben wir aber recht schnell mit einem Anruf geklärt, denn wir haben schon Mitte November unsere Bestätigungen an FingerHaus übermittelt.

Zeitgleich ist der Versorgerantrag (Strom) des wohl uns betreuenden Elektrobetriebs eingegangen, mit der Bitte diesen an den Stromversorger (in unserem Fall E.O.N.) unterschrieben weiterzugeben. Ebenso müssen wir den Installationauftrag unterschrieben an den Elektrobetrieb zurücksenden. Der Elektrobetrieb ist übrigens aus der Frankenberger Gegend. Bin mal gespannt wie das mit der Vorort-Betreuung dann zukünftig aussieht. Auch fragen wir uns wie das geregelt wird, wenn wirklich mal was nicht funktionieren sollte. Da es ja nicht gleich ums Eck ist, hoffe ich nicht dass durch diesen Umstand unnötige Wartezeiten entstehen. Wir wissen jetzt zwar nicht wirklich ob über diesen Betrieb die komplette Installation durchgeführt wird, aber gehen stark davon aus.

Jetzt warten wir nur noch sehnsüchtig auf den Bemusterungstermin. Seit manch anderer Baublogger z.B. schon vor Erhalt des Bauantrags von einem fix ausgemachten Bemusterungstermin berichtet hat, waren wir entsprechend überrascht, dass wir scheinbar noch in der „Warteschlange“ hängen.

Zu guter letzt werde ich nun versuchen am Montag einen Notartermin für den Grundstückstausch auszumachen. Dann läuft alles wieder in geregelten Bahnen.

Bauantrag eingetroffen

Mittwoch, Januar 21st, 2009

Heute ist unser langersehnter Bauantrag eingetroffen. Nach intensiver Sichtung sind noch ein paar Fragen aufgetreten, welche hoffentlich morgen in einem Telefonat mit FH geklärt werden können. Sobald das durch ist werden wir den Antrag gleich in der Gemeinde abgeben.

Enthalten sind folgende Unterlagen (i.d.R. in 3-facher Ausfertigung + 1x für Bauherrn + zu unterschreibende Version für FH):

  • Entwurfszeichnungen
  • Entwässungspläne/-beschreibung
  • Bauantrag
  • Erhebungsbogen für Baugenehmigung
  • Lagepläne / Anliegerverzeichnis
  • Berechnungen / Nachweise (Abstandsflächen, Geschossflächen, Grundflächen, Gebäudeklasse, umbauter Raum, Stellplatznachweis, Wohn- & Nutzflächen, Abwassermengen
  • Baubeschreibung
  • Mitteilung an Bezirksschornsteinfegermeister(in)
  • Küchenplan in 1:25

Das müsste alles gewesen sein.

Daraufhin werden wir dann den noch anstehenden Grundstückstausch über den Notar einleiten. Das sollte ja alles relativ fix gehen.

Drückt uns also die Daumen, das nun endlich alles glatt geht.

Im Moment ist erst mal wieder warten angesagt

Freitag, Januar 16th, 2009

Die letzten Tage tut sich ja nicht wirklich was. Bis auf 1-2 Mail wg. kleiner Nachfragen von unserer Planerin warten wir im Moment eigentlich nur sehnsüchtig auf die Bauantragsunterlagen. Ich hoffe doch, dass wir die im Laufe der nächsten Woche erhalten. Zu diesem Zeitpunkt werden wir dann auch das mit dem Grundstückstausch in die Wege leiten, damit es nicht zu weiteren Verzögerungen kommt.

Es muss jetzt einfach richtig ins eingemachte gehen, zumal wir sonst Gefahr laufen noch irgendwann an das Ende der bereitstellungsfreien Zeit unserer Darlehen zu kommen. Das muss natürlich nicht sein und daher bin ich um jeden früheren Termin bemüht und hoffe, dass dies auch so durchzuziehen ist.

Voraussichtliche Terminplanung

Mittwoch, Januar 7th, 2009

Heute habe ich die Info erhalten, dass die geänderten Vorabzüge eingegangen sind und das ganze nun überarbeitet wird. Dann habe ich mal die aktuelle Zeitschiene abgefragt, da ich ja auch irgendwann mal meine Urlaubsplanung einreichen muss.

Folgende aktuelle Planung bzw. Zeitschätzung haben wir daher schnell am Telefon zusammengesponnen:

Januar: Bauantrag
Ende Februar: Bemusterung
Ende März: Kellerbau
Mai: Hausaufstellung
Ende Juni: Malerarbeiten
Ende Juli: Bodenbeläge

Da wir die Malerarbeiten und Bodenbeläge selbst machen bzw. danach noch die Türen kommen, die wir extern in Auftrag geben, habe ich diese Positionen natürlich benötigt um ein Gefühl für die notwendige Urlaubsplanung zu bekommen.

Natürlich basiert das ganze noch auf einen ersten Planungsstand, aber wir wollen doch hoffen dass alles soweit glatt geht. Unser erklärtes Ziel ist spät. zum 01.10.2009 im neuen Heim zu sein!