Die nächsten Schritte – Abgabe Bauantrag beim zuständigen Bauamt

Auch hier geht es jetzt Schlag auf Schlag.

Nachdem gestern in der Früh gleich mit unserer Kundenbetreuerin zu ein paar Themen bzgl. des erhaltenen Bauantrags telefoniert hatte, galt es für uns am Abend nochmal alles nachzubessern (z.B. Schreibfehler in der Adresse, falsche Angabe der Garagendachneigung auf dem Grundrissplan u.ä.). Heute Morgen um 7.30 Uhr habe ich unseren Bauantrag dann eigenhändig beim zuständigen Bauamt abgegeben. Dort wurde dann nochmal geprüft ob alle Unterschriften drauf waren. Auf meine Frage hin bzgl. Dauer bis zur Entscheidung über den Antrag, teilte mir der nette Herr mit, dass es sich ja um einen Antrag im Freistellungsverfahren handelt und wir da evtl. schon nächste Woche mit einem Bescheid rechnen können. Alles sofern keine ungewöhnlichen Umstände/Erschwernisse eintreten, wie z.B. eine Straßenlaterne, welche die Einfahrt versperren würde o.ä.

Wir sind daher guter Hoffnung, dass wir wirklich so schnell unseren genehmigten Antrag in Händen halten dürfen.

Außerdem ist heute die Aufforderung zur Abgabe einer Finanzierungsbestätigung von FingerHaus (Buchhaltung) eingetroffen.  Das haben wir aber recht schnell mit einem Anruf geklärt, denn wir haben schon Mitte November unsere Bestätigungen an FingerHaus übermittelt.

Zeitgleich ist der Versorgerantrag (Strom) des wohl uns betreuenden Elektrobetriebs eingegangen, mit der Bitte diesen an den Stromversorger (in unserem Fall E.O.N.) unterschrieben weiterzugeben. Ebenso müssen wir den Installationauftrag unterschrieben an den Elektrobetrieb zurücksenden. Der Elektrobetrieb ist übrigens aus der Frankenberger Gegend. Bin mal gespannt wie das mit der Vorort-Betreuung dann zukünftig aussieht. Auch fragen wir uns wie das geregelt wird, wenn wirklich mal was nicht funktionieren sollte. Da es ja nicht gleich ums Eck ist, hoffe ich nicht dass durch diesen Umstand unnötige Wartezeiten entstehen. Wir wissen jetzt zwar nicht wirklich ob über diesen Betrieb die komplette Installation durchgeführt wird, aber gehen stark davon aus.

Jetzt warten wir nur noch sehnsüchtig auf den Bemusterungstermin. Seit manch anderer Baublogger z.B. schon vor Erhalt des Bauantrags von einem fix ausgemachten Bemusterungstermin berichtet hat, waren wir entsprechend überrascht, dass wir scheinbar noch in der „Warteschlange“ hängen.

Zu guter letzt werde ich nun versuchen am Montag einen Notartermin für den Grundstückstausch auszumachen. Dann läuft alles wieder in geregelten Bahnen.

3 Responses to “Die nächsten Schritte – Abgabe Bauantrag beim zuständigen Bauamt”

  1. Thomas und Michéle sagt:

    Hallo, wir bauen auch mit Fingerhaus und wollten euch Fragen ob ihr uns in eure Link-List aufnehmt, ihr seid bei uns schon drin.
    Liebe Grüße Michéle und Thomas
    http://hausblog.visual-coding.net/

  2. Dave sagt:

    Gerne, aber jetzt habt Ihr aber vergessen euren Blog mit anzugeben und habt stattdessen unseren mit reingeschrieben 🙂

  3. Marco sagt:

    Hallo David,

    na das klingt doch alles sehr gut. Nach dem Grundstückstausch geht’s also voran.
    Wünsche euch weiterhin viel Erfolg.

    Gruß

    Marco
    P.S: Bei uns legt heute angeblich der Bagger los 😉

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.