Bemusterungprotokoll + KNX (Bussystem)

Am Samstag haben wir unser Bemusterungsprotokoll erhalten. Den Umfang kannte man ja schon aus der Bemusterung selbst. Es gibt nur zwei Sachen die nicht ganz passen. Das klären wir aber gleich mit einer Mail an den Bemusterer. Leider war keine Kopie der festgelegten Positionen für Schalter, Steckdosen, FB-Heizungsregler, Lüftungsgitter, Notfallkurbel usw. beigefügt. Am Ende ist zwar das alles auf den Ausführungsplänen enthalten, aber für den jetzigen Überblick schon sinnvoll.

Hier mal Bilder unserer Dusche/WC im EG:

WC PerspektiveWC Dusche und WCWC Waschbecken und Dusche

Bad OG:

Bad PerspektiveBad BadewanneBad DuscheBad WC und BidetBad Badmöbel mit Waschbecken

Ferner sind wir jetzt wirklich mal gespannt wie es mit dem BUS-System weitergeht. Vergangenen Donnerstag war – wie bereits erwähnt – ein Außendienstmitarbeiter einer Gira-Vertretungsfirma bei uns vor Ort. Ursprünglich hatten wir alle im Kopf, dass wir nach diesem Termin eine für uns relevanten Planung in den Händen halten und diese zur Bewertung bei FingerHaus abgeben können. Leider war dem nicht so. Im Nachhinein eigentlich auch voll nachvollziehbar, da wir uns ja selbst erst mal Gedanken machen mussten und das konnten wir erst nach diesem Termin. Ich habe einen guten ersten Einblick in eine EIB/KNX-Installation erhalten. Zusätzlich habe ich einiges über ETS (Programmiersoftware für BUS-Systeme) und auch den Gira-Homeserver erfahren. In letzeres habe ich mich auch im Internet ein wenig eingelesen und schon mal mit der von Gira angebotenen kostenlosen HomeServer-Steuerungssoftware (HomeServer Experte) rumgespielt. Das Ding macht wirklich laune und ich weiß jetzt, dass die Entscheidung für den BUS von Gira die einzig richtige war.

Gira HomeServer 3
Bildquelle: www.gira.de

Pro-face Serverclient
Bildquelle: www.gira.de

Auf jeden Fall habe ich am Freitag noch mit unserem Bemusterer telefoniert und Ihm den aktuellen Stand nach dem Termin mit dem Außendienstmitarbeiter geschildert. Wir haben vereinbart, dass wir uns nun am Wochenende gedanken machen was wir alles angeboten haben wollen und wo wir was installiert haben wollen. Ich habe bereits im ersten Gespräch in der Bemusterung darauf hingewiesen, dass ich lieber mehr angeboten haben möchte um danach Dinge auch streichen zu können (ist ja alles eine Kostenfrage). So wird es auch jetzt aussehen. Meine Frau und ich haben uns wirklich einiges an Arbeit gemacht und die letzten zwei Tage ein 14-seitiges „Lastenheft“ erstellt. Da Thema ist einfach ziemlich umfangreich und muss einfach so detailliert wie möglich beschrieben werden. Das haben wir heute an FingerHaus und die Elektrofirma gesendet.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie sonst bei der Bemusterung BUS-Systeme zusammengestellt und konfiguriert werden. Ohne im Vorfeld zu wissen was wirklich 100% auf einen zukommt kann man doch nicht innerhalb weniger Std. eine Zusammenstellung machen!

Gut – wie gesagt haben wir nun eine Auflistung all dieser Dinge gemacht, die wir uns anbieten lassen wollen. In KW 10 (also diese Woche) sollen unsere Ausführungspläne erstellt werden. Dafür ist aber ein abgesegnetes BUS-System Pflicht…

One Response to “Bemusterungprotokoll + KNX (Bussystem)”

  1. Marco sagt:

    Hallo David,

    schöne Spielerei. Bin schon etwas neidisch.
    Ich hätte gerne gleich zweimal Feedback von Dir über das System. Einmal wenn es gerade im Haus in Betrieb genommen wurde, und einmal nach 10 bis 20 Jahren 😉

    Viele Grüße

    Marco

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.