1. Heizversuch „umsonst“

Tja, war wohl nix mit unterstützender Trocknung durch die Heizung. Mir ist das ganze schon seit Sonntag recht komisch vorgekommen, da die Heizung immer wieder runtergefahren ist und nicht wirklich geheizt hat bzw. nur ab und zu mal wieder warmes Wasser in die Fußbodenheizung gepumpt hat. Ich habe mich da wohl auch zu sehr auf die Worte des Installateurs verlassen, der meinte das das Estrichtrocknungsprogramm schon eingestellt ist und man die Heizung nur einstecken muss … Pustekuchen … ca. 250 KWh ohne wirkliche Wirkung.

Dann hat unser Bauleiter gestern Abend auch noch festgestellt, dass die Bedieneinheit (das Display) nicht richtig funktioniert. Er hat dann gleich den Kundendienst von Stiebel Eltron angerufen und auf die Mailbox gesprochen. Jetzt hoffen wir, dass noch diese Woche der Kundendienst kommt, die Bedieneinheit austauscht und auch gleich das richtige Aufheizprogramm einstellt.

Meine erste Frage war nach dieser Feststellung eigentlich nur ob wir jetzt zeitmäßig hinten dran sind oder ob noch alles im Lot ist. Die Frage wurde aber mit „im grünen Bereich“ trotz dieser „Panne“ eingeschätzt. Na dann hoffen wir das Beste.

Bzgl. Estrich haben wir als nächsten Arbeitsschritt vereinbart diesen alsbald abzuschleifen (da wir die Bodenbeläge ja selbst machen – bis auf Bäder). Dies hat den Vorteil, dass es zum einen im Moment noch nicht so stauben wird (durch die bestehende Restfeuchte) und zum anderen dadurch die Pohren wieder frei werden und die Austrocknung besser von statten geht.

Dann haben wir noch so allerhand Punkte besprochen die uns die letzten Tage eingefallen sind. U.a. sind wir auch nochmal auf das Thema Spritzputz gekommen. Wir hätten uns ja den StoLook Decor Fine ausgesucht. Unser Bauleiter hat uns dann dessen Ansprechpartner von Sto gegeben, den wir gerne zu den Kombinationen interviewen können. D.h. er kennt die Verspachtelungsgüte von FingerHaus und weiß auch welcher Spritzputz am besten drauf passt. Er hat uns von der feinen Variante abgeraten. Hier kann man nie sicher sein nicht doch was von den Übergängen zu sehen. Daher werden wir jetzt wohl doch eher auf die Medium-Variante festlegen. Eine Q3 Spachtelung ist uns das ganze definitiv nicht wert!

Vom Schließen der Spalten zwischen Schornstein (beim Kaminofen im EG) und Innenwand mit Ytong wird uns übrigens abgeraten, da dort die Temperaturunterschiede ein zu starkes Arbeiten der Materialien verursachen können/werden. Normalerweise werden über den Kamin bis anschließend an die Innenwand eine Regipsplatte draufgelegt. Wir wollen allerdings den Kamin gerne mit so Dekorschiefersteinen bekleben. Wenn wir die Gipsplatten druntermachen lassen, kommen die Steine recht weit über das Ofentürchen und die Lüftungsgitter raus und das wird warscheinlich nicht so dolle aussehen. Jetzt wissen wir nicht wie wir das ganze sonst noch machen könnten. Wir sind schon am überlegen ob wir jetzt doch die Gipsplatten draufmachen lassen und dan nur Stellenweise die Steine setzen sollen…

Unser Außenputz soll auch demnächst gemacht werden, da das Gerüst so schnell als möglich weg soll.

2 Responses to “1. Heizversuch „umsonst“”

  1. wir haben vorhin den estrich in eg und og abgeschliffen. im hwr ohne fbh war der belag noch recht feucht, der abtrag dadurch recht hoch und sandig. im keller haben wir nur einen kurzen test gemacht. hier war der abtrag deutlich zu hoch, so dass wir das schleifen im keller ersteinmal zurückstellen werden bis er ausreichend abgetrocknet ist. wenn der estrich noch zu feucht ist wird die oerfläche nicht nur sehr sandig, sondern auch riefig. dann würde ich im zwiefelsfall lieber noch mit dem schliff warten!

  2. Dave sagt:

    Hallo Ihr Zwei,
    mal wieder vielen Dank für den Hinweis. Hat doch auch Vorteile, dass Ihr überall ein paar Tage früher dran seid 🙂
    Ungeschickt ist jetzt allerdings, dass wir natürlich den Schleifer schon für das Wochenende reserviert haben, allerdings unsere Heizung noch nicht läuft. Diese wird höchstwarscheinlich erst heute Nachmittag in Betrieb genommen, wenn der Kundendienst von Stiebel Eltron vor Ort war.
    Hmmm, knapp 55 EUR in die Hand nehmen und einen Versuch starten oder lieber doch noch eine Woche warten – das bleibt jetzt die Frage. Gut, für den Keller werden wir so und so warscheinlich nochmal einen ausleihen müssen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.