Man möchte es kaum glauben…

…aber am Donnerstag wurden uns wirklich die zwei fehlenden Türen im OG geliefert und montiert.

Nachdem ich am vergangenen Dienstag bei unserem Verkäufer um 15.45 Uhr angerufen habe, wollte mich dieser in den nächsten 15 Min. zurückrufen. Um 16.50 Uhr – natürlich ohne zwischenzeitlichen Anruf, habe ich wieder zum Hörer gegriffen. Meine Frage nach der langen viertelstunde wurde dann aber wenigstens gekonnt mit einer positiven Nachricht zu den zwei Türen im OG umgangen. Die Türen seien also bereits da und nächste Woche (KW43) soll das Haustürblatt mit dem richtigen Schloss kommen. Wieder eine Woche später hätte er eine Auftragsbestätigung zu den komplett neu bestellten Glaseinsatztüren und er Schiebetür. Auf meine Nachfrage hin wann wir denn endlich die zwei Türen im OG verbaut bekommen, meinte er nur ob wir die denn eher verbauen sollen? Ich: Natürlich, sehen sie das kalte Wetter da draußen?

Lange Rede kurzer Sinn – angeblilch waren wir bereits für letzten Donnerstag Nachmittag eingeteilt, das hat er ganz überraschend gesehen. Ich habe mir erspart zu fragen wann ich denn dann informiert worden wäre, denn schließlich war es ja erst 1,5 Tage vorher…

Jetzt aber das positive an dem ganzen. Ich konnte heute dann die Sockelleisten endlich fertig machen und auch die Silikonfuge um die Türstöcke ziehen. Das ganze bekommt jetzt mit jedem zusätzlichen Stück ein ganz anderes Bild. Bin schon gespannt auf unsere Glasschiebetür. Das wäre dann ja das letzte fehlende Komplettstück.

Dann habe ich heute auch gleich noch im Kellerflur die Lampe montiert. Die nächsten Tage werden wir uns dann Leuchtröhren für den Rest des Kellers kaufen und montieren. So können wir die Baulampen alle samt aus dem Haus verbannen.

2 Responses to “Man möchte es kaum glauben…”

  1. Thomas sagt:

    Hallo,
    gratuliere zu eurem tollen Bautagebuch. Ist wirklich sehr informativ.
    Wie seit ihr denn mit eurer Haussteuerung und dem Gira Homeserver 3 zufrieden? Wir wollen nächstes Jahr auch bauen und mein Traum ist auch immer eine EIB/KNX Bus Haussteuerung. Mit welchen Kosten muss man denn ungefähr für die Elektoinstallation inkl. Bus und HomeServer rechnen?
    Was wird bei euch alles gesteuert?

    VG

    Thomas

  2. Dave sagt:

    Hi Thomas,
    sorry meine Antwort hat ein wenig länger auf sich warten lassen.
    Der HS von Gira ist das beste was man tun kann, wenn man sich ein wenig selbst mit dem Bus beschäftigen möchte. Ich bin top zufrieden und verbringe auch die eine oder andere Stunde damit neue Sachen zu programmieren.
    Ich habe schon mal geschrieben, dass ich nicht gerne die Kosten im Detail für unsere Elektroinstallation nenne, da dies ein falsches Bild einer Bus-Installation aufwerfen könnte. Wir haben doch einiges in die Technik, Schalter, Rahmen Kameras usw. gesteckt.
    Ich kann mich aber nur wiederholen – ich würde es immer wieder machen.
    Was bei uns (im Moment) gesteuert wird:
    – Licht
    – Rollos
    – Heizung
    – Fensterüberwachung
    – Kameras
    – div. Zeit- und Helligkeitsabhängige Steuerungen
    – Steckdosen
    – Stromverbräuche
    – Wetterstation ist verbaut
    – …

    Mit dem HomeServer kannst du so gut wie fast alles abbilden – nur die Idee vorhanden sein und die Hardware muss entsprechend verbaut sein.
    z.B. habe ich mir jetzt im Nachhinein noch meinen Fingerprint und Klingel an den Bus mit angeschlossen, so dass ich erkennen kann, wann jemand unsere Haustür per Finger aufmacht, dann kann ich z.B. wenn es draußen schon dunkel ist (also einen bestimmten Lux-Wert unterschritten hat) bzw. wenn innen die Rollos schon unten sind (Zeit und Lux-abhängig), durch das Öffnen der Haustür mit dem Finger gleich das Licht im Flur einschalten usw. Über die Klingel dann z.B. mich von meiner Kamera anrufen lassen, wenn ich das möchte (also z.b. unterwegs bin und aber eigentlich jemanden zu Hause erwarte) und über die Gegensprechanlage der Kamera mit demjenigen vor meiner Haustür sprechen usw.
    Diesem Thema ist so gut wie keine Grenze gesetzt – nur eben über die verbaute Hardware. Es bedarf lediglich ein wenig Kreativität um sich neue Geschichten einfallen zu lassen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.