Weitere Infos zum Baugrundgutachten

…leider nicht sehr erfreuliche:
Wie ich im heutigen Telefonat mit der Fa. gagv erfahren konnte, müssen wir in jedem Fall eine Drainage oder weiße Wanne bauen. Da der Boden recht lehmhaltig ist, haben wir gegen anfallendes Regenwasser wohl keine Chance, dass dies irgendwie selbst schnell genug versickern würde. Genau auf diese Botschaft habe ich ja nicht gehofft – es aber schon immer vermutet und geahnt. Jetzt heißt es mal abwarten was die Mehr-/Minderkostenrechnung von FingerHaus/Partnerbau sagt. Ich hatte ja schon irgendwie im Kopf von diesem bereits über FingerHaus abgeschlossen Vertrag mit Partnerbau zurückzutreten, sollten die Kosten zu hoch ausfallen (was zu erwarten ist). Alternativ würde ich dann einen wesentlich günstigeren Kellerbauer suchen, wobei ich ja schon einen aus früheren Angeboten hätte.

Die ziemlich hohen Kosten für eine weiße Wanne bei Partnerbau scheinen durch die Vormontage einzelner Mauerteile im Werk zustande zu kommen. Dadurch gibt es natürlich eine entsprechend größere Anzahl von abzudichtenden Fugen. Andere Kelleranbieter erstellen die Wände mit Ortbeton, d.h. stellen die Schallung auf und gießen den Beton vor Ort. Hier entstehen weitaus weniger Fugen die gesondert abgedichtet werden müssen. Vorgefertigte Teile im Werk sind qualitativ aber sicher hochwertiger. Dies ist zumindest die bisher gewonnene Erkenntnis.

An sich habe ich schon ein gutes Gefühl mit Partnerbau – aber irgendwann ist es auch eine Preisfrage, zumal Partnerbau auch ansonsten nicht unbedingt die günstigsten sind. Andererseits ist es auch alles eine Frage des  Zusammenspiels. FingerHaus übernimmt ja sozusagen ebenfalls gegenüber dem Kunden die Gewähr für den Kellerbau. D.h. für uns ist der Ansprechpartner FH und nicht PB. Wie wird das mit einem anderen Kellerbauer aussehen – mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr so. Dann wird sich das alles auch nochmal verzögern usw.

Das Gutachten wird höchstwarscheinlich heute in die Post gehen und zeitgleich per Mail an FingerHaus versendet. Danach wird es in die nächste Runde gehen und ein Telefonat mit unserer Kundenbetreuerin über die weiteren Schritte geführt.

Dann warten wir jetzt ja noch auf die Info unserer Architektin bzgl. des Gesprächs mit dem Landkreis … irgendwie fängt die Woche nicht so gut an!

8 Responses to “Weitere Infos zum Baugrundgutachten”

  1. Frank sagt:

    Hallo Dave!

    FingerHaus hat uns als Kellerbauer die Firma „MBL Ingo Lange“ angeboten, bei dem wir auch abgeschlossen haben. MBL arbeitet ebenfalls sehr eng mit Finger zusammen.
    Diese bauen unseren Keller in Ortbeton-Bauweise. Vielleicht ist es sinnvoll, bei denen anzufragen.

    MBL Ingo Lange GmbH & Co. KG
    Schramberger Str. 28, 78628 Rottweil
    Tel: +49 (0) 741 / 94 22 83 -0 Fax: -20
    Mobil: +49 (0) 170 / 188 81 36
    E-Mail: ingo.lange@mbl-fertigkeller.com

    In den bisherigen Telefonaten haben Sie einen vernünftigen Eindruck gemacht, gebaut haben sie bei mir aber noch nichts.

    Gruß

    Frank

  2. Dave sagt:

    Hi Frank,

    danke dir für die Info. Das wäre natürlich auch meine Frage an FingerHaus gewesen, ob es nicht noch andere Kellerbauer gibt, die mit FingerHaus in dieser Art und Weise zusammenarbeiten. Solange es Ansprechpartner- und Gewährleistungstechnisch keine Nachteile für uns ergeben, würde ja nichts dagegensprechen einen anderen Kellerbauer einzusetzen.

    Schade nur, dass MBL noch keine Homepage online hat.

  3. Frank sagt:

    Ja, eine Homepage kriegen sie nicht gebacken, habe ich auch schon merken müssen. Aber ich will ja einen Keller von ihnen kaufen – und keine Homepage. 😉
    Aber ärgerlich ist es schon – als Firma gehört das heute dazu. Wenn du eine B+L willst, dann schicke mir eine Mail und ich sende sie dir als Datei heute Abend zu.
    Gruß
    Frank

  4. Dave sagt:

    Hast natürlich recht – auf den Keller kommt es letztendlich an. Bin auch davon überzeugt, dass FingerHaus nur mit entsprechend kompetenten Firmen zusammenarbeitet – sonst würden die nicht Ihren Kopf dafür hinhalten.

    Die B & L kannst mir gerne zusenden – wäre schon mal super.

    Die gegenseitige Unterstützung finde ich wirklich genial – da kann auch schnell mal der Spruch „es lebe das Internet“ fallen 🙂

  5. Yvonne sagt:

    Hallo!
    wir haben auch mit MBL unseren Keller gebaut, können MBL zu 100 % empfehlen, einfach TOP!! Am besten da mal anfragen, wobei ich nicht glaube dass die sehr viel billiger sein werden. Beide kommen ja von Fingerhaus und die schauen doch drauf, dass beide Anbieter gleich billig (teuer) sind, oder nicht? Zwecks weißer Wanne glaube ich, dass der von dir genannt Betrag (ab 10000 Euro) durchaus realistisch ist, ich kenne keinen der billiger zu einer weißen Wanne gekommen ist. Drainagen sind da dann doch noch um einiges preiswerter (haben wir gemacht).
    Viele Grüße und bis demnächst

  6. Dave sagt:

    Hi Yvonne,

    vielen Dank auch für deinen Kommentar. Doch es geht definitiv günstiger. Wir haben über einen größeren Keller von einem anderen Anbieter ca. 1800 EUR netto angeboten bekommen, falls der Keller als weiße Wanne ausgeführt werden muss.

    Was kostet denn so eine Drainage in etwa? Kannst du mich da ein wenig aufschlauen? Wohin leitet Ihr das Wasser ab? Aus welchem Grund habt Ihr die Drainage verlegen lassen (müssen)?

    Danke
    David

  7. Dirk sagt:

    ich hoffe der Fels macht euch keine Probleme. 1,60m scheinen nicht auszureichen für den Keller!?

  8. Dave sagt:

    Nee leider nicht. Die Felsen sollten aber nicht das große Problem sein. Es sind viele Bauplätze mit solchen Felsen durchzogen. Es ist zwar Mehraufwand, aber so wie wir das von den Nachbarn ringsum einschätzen konnten, hält es sich in Grenzen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.