Entkalkungsanlage (Weichwasseranlage)

Vor ein paar Tagen sind wir vom Sanitär- und Heizungsinstallateur (Fa. beetz Haustechnik) angeschrieben worden, dass der Wasserhärtegrad in unserem Baugebiet 18,6 Grad dH beträgt und uns aus diesem Grund eine Entkalkungsanlage empfohlen wird.

Hat jemand da draußen schon eine Weichwasseranlage bei sich verbauen lassen und kann etwas darüber sagen? Bringt es wirklich was? Welche Unterhaltskosten entstehen, lohnt sich die Investition?

Wir sind über jede Information dankbar.

Uns wurde übrigens die BWT  Bewamat Duo bzw. Duo Soft S angeboten.

3 Responses to “Entkalkungsanlage (Weichwasseranlage)”

  1. Hallo,

    mit diesem Thema haben wir uns auch schonmal beschäftigt. Wir haben zwar „nur“ Wasserhärte 12, aber in unserer Wohnung haben wir jetzt 20+ und es nervt. Wir möchten uns nicht alle Sanitärobjekte und Armaturen mit dem Kalk verunstalten. Wir haben u.a. folgendes Gerät gefunden, welches deutlich preiswerter ist und eventuell für unsere Anforderungen ausreichend ist: http://www.aqmos.com/Wasserenthaerter-mengengesteuert:::60.html

    Bei meiner Suche bin ich auch noch auf folgenden Hersteller gestoßen:
    http://www.gruenbeck.de

    Falls ihr Tipps habt, auf was zu achten ist, wären wir euch für Informationen dankbar!
    Grüße, Christoph + Bianca

  2. Dave sagt:

    Wir werden uns jetzt noch von unserem Bau- und Trinkwasseranschluß-Installateur ein Angebot machen lassen und mit denen sprechen. Schließlich haben die nicht nur ein Haus in unserem Baugebiet mit Sanitär und Heizung versorgt. Werde gleich morgen mal anrufen und mich erkundigen (wenn ich vor lauter Garagenbodenplatte drandenke 🙂 ).

  3. Max sagt:

    Ich weiss nicht, ob das hier noch so aktuell ist. – Grünbeck baut wirklich gute Anlagen.

    LG

    Max

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.